< Sprachschule "bibis" leistet hervorragende Arbeit

1. Wahl Energieeffizienz – Podiumsdiskussion eröffnet Wahlkampf

Deutsche Unternehmensinitiative Energieeffizienz (DENEFF) bat Bundestagskandidaten zum Gespräch

Dienstag, 20. Juni 2017

Selten herrscht bei einer politischen Diskussion in einer Frage viel Einigkeit. Anders beim Thema „Energieeffizienz“. Die fünf Bundestagskandidaten der Parteien CDU, SPD, FDP, Grüne und die Linke diskutierten auf Einladung der DENEFF in den Räumen von Schüco über dieses Thema. Alle waren sich einig: Energieeffizienz ist eine der wichtigsten Aufgaben unserer Zukunft.

Gleich zu Beginn zeigte Michael Weber, Bundestagskandidat der CDU Bielefeld, welchen Stellenwert das Thema bei ihm einnimmt:

„Für mein privates und politisches Handeln hat Energieeffizienz eine entscheidende Bedeutung. Nur wenn wir in Deutschland energieeffizient produzieren und nachhaltige Produkte herstellen, können wir langfristig wettbewerbsfähig bleiben und unsere Klimaziele erreichen.“

 

In der Frage der Umsetzung wurden unterschiedliche Lösungsansätze und Unterschiede im Fachwissen zwischen den Diskutanten deutlich. Michael Weber wusste zu überzeugen:

„In Wohnhäusern liegt durch den Austausch von veralteten Heizungsanlagen ein enormes Potenzial der Energieeinsparung. Dort muss die Politik Anreize schaffen, dass alte Anlagen durch neue und effizientere ersetzt werden. Hier müssen wir auch mit dem Handwerk als Botschafter der Energieeffizienz vor Ort zusammenarbeiten.“

Michael Weber hatte auch für den industriellen Sektor Ideen für mehr Energieeffizienz.

In der Industrie könne vor allen Dingen die Abwärme als Energiequelle genutzt werden. Gerade das produzierende Gewerbe habe ein enormes Interesse an der Reduzierung der Energiekosten. „Wir sollten aber nicht den Fehler einer Überregulierung machen. Die Unternehmen wissen am besten, welche Technologie für sie funktioniert. Daher sollte die Politik auch auf Technologieoffenheit setzen und die Industrie auf ihrem Weg unterstützen. Dank Industrie und Politik ist Deutschland schon jetzt Vorreiter in Europa.“, so Michael Weber weiter.